MotoLife® hat das Ziel, die Lebensqualität, den Gesundheitszustand und das psychophysische Wohlergehen aller Menschen zu optimieren, die durch körperliche oder neurologische Beeinträchtigungen der unteren und oberen Gliedmaße eingeschränkt sind.
Dies ist von großer Bedeutung für die Regeneration, zur Prävention oder bei Wiederauftreten von Komplikationen insbesondere bei Beeinträchtigungen der Mobilität.

Die Geräte eignen sich für den Heimgebrauch oder zur Anwendung in Kliniken, Arztpraxen oder Therapiezentren für das Training der oberen und unteren Gliedmaße.

Die Vorteile der Bewegungstherapie mit Einsatz eines motorisierten Fahrrad-Ergometers werden in vielen internationalen Medien umfassend behandelt. Diese befassen sich hauptsächlich mit der Prävention von Komplikationen, insbesondere für Menschen, die durch ihre Immobilität eingeschränkt sind. MotoLife® regt die Durchblutung an, mindert die Muskelspastik, reduziert Muskelatrophie und verbessert gleichzeitig die Gelenkbeweglichkeit. Daneben kann es zusätzlich den Krankheitsverlauf von neurologischen Erkrankungen wie Apoplex, Multiple Sklerose, Parkinson und vielem mehr verlangsamen.

MotoLife Ergometer

Indikationen

MotoLife® ist ideal für Nutzer, die von Lähmung oder eingeschränkter Beweglichkeit der Beine oder Arme betroffen sind, welche folgende Ursachen haben kann:

  • Neurologische Pathologien wie Hirnschlag, Multiple Sklerose, Parkinson-Krankheit, Post-Polio-Syndrom, Schädel-Hirn-Trauma, infantile Zerebralparese, Zerebralparese, Spina bifida, Paraplegie oder Tetraplegie
  • Orthopädische Erkrankungen wie Rheuma, Osteoarthrose, totale Knie- oder Hüft-Endoprothesen, Verletzungen des Kniebandes
  • Stoffwechselpathologien und Erkrankungen des kardiovaskulären Systems (z. B. Arteriosklerose, Diabetes mellitus Typ 2, Bluthochdruck, PVD, Osteoporose)
  • Folgetherapie für Patienten unter Hämodialyse, Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung oder Patienten mit allgemein geringer Körperstärke
  • Durchblutungsstörung und Herz-Kreislauf-Erkrankungen der unteren Extremitäten
  • Geriatrische Beschwerden oder andere Probleme, die zur Verringerung der Bewegungskapazität führen

Ziele der Behandlung

Das Verhindern, Reduzieren und Verringern der Folgen von Problemen im Zusammenhang mit dem Verlust oder Einschränkung der Mobilität.

  • Muskelschwäche vorbeugen

  • Stärkung der Muskulatur

  • Schmerzreduktion

  • Herstellung eines ausgeglichenen Muskeltonus

  • Erhaltung und Verbesserung der Mobilität

  • Aktivierung und Stabilisierung der Durchblutung

  • Steigerung der Ausdauer

  • Verbesserung der konditionellen Fähigkeiten und der Wahrnehmung

  • Verbesserung der Symmetrie

MotoLife® passive Bewegung

Passives Training

Ist der Nutzer nicht im Besitz seiner vollen Kraft in den Armen oder Beinen, bietet MotoLife® ein passives Programm, was individuell eingestellt werden kann, um die Tretbewegungen zu unterstützten. Auch bei fehlender motorischer Restaktivität kann die Bewegung zyklisch unterstützt werden.

MotoLife® Aktives Training

Aktives und assistiertes Training

MotoLife® ist in der Lage, den Nutzer weitgehendst zu unterstützen. Der Motor schaltet sich ein, wenn auch nur die geringste Bewegung stattfindet. Das Therapiegerät kann ebenso Widerstand leisten, sobald der Benutzer es schafft eigenständig die Geschwindigkeit des Motors zu überschreiten. Somit können die kardiopulmonale Effizienz (aktive Kinesiotherapie) und die Muskelaktivität verbessert und gesteigert werden. Der Motor kann individuell auf den Nutzer angepasst werden. Die Übergänge von einem Modus in den anderen erfolgen flüssig und automatisch: Der Bordcomputer überprüft in Echtzeit und kontinuierlich die vom Anwender auf die Pedale oder auf die Handgriffe ausgeübte Kraft und passt das Unterstützungsniveau oder den Widerstand des Motors entsprechend an.

MotoLife Basic Ergometer für Beintraining

MotoLife® Basic

Bein-Ergometer für passives, assistiertes und aktives Training

Motolife Evo - Ergometer für Arm- und Beintraining

MotoLife® Evo

Arm-Bein-Ergometer für passives, assistiertes und aktives Training